Tipps und Tricks

Schnitzen in Ton

Wenn der Ton lederhart ist, das bedeutet, wenn er zu hart zum modellieren geworden ist aber noch nicht ganz so trocken das er beim Bearbeiten bröckelt, dann spricht man von lederhartem Ton. In der Regel lässt man sein Werk je nach Dicke über Nacht stehen und kann es am nächsten Tag weiter bearbeiten. Alle Arten von Schnitzwerkzeugen eignen sich dafür. Hier in dem unteren Beispielen habe ich ein Messer für Linolschnitt benutz und Holausstecher. Das Anzeichnen mit Bleistift erleichtert Euch hinterher das Ausschneiden. Sichtbare Striche verschwinden nach dem ersten Brand.

Ornamente in den Ton schnitzenOrnamente in Zon schnitzenOrnamente in Ton Ornamente in Ton schnitzen, WerkzeugeOrnamente in Ton schnitzenTöpfern, Ornamente in den Ton schnitzenTöpfern, Ornamente in den Ton schnitzenTöpfern, Ornamente in den Ton schnitzenTöpfern, Ornamente in den Ton schnitzen


Werkzeuge:

Heute braucht man eigentlich nur in einen Laden gehen und man kann so gut wie alles kaufen. Die meisten Werkzeuge braucht man in der Regel aber gar nicht. Sie sind meist teuer und man kann sie mit ein bisschen Fantasie durch eigene Dinge aus dem Haushalt herstellen oder ersetzen. (Alte Kreditkarten zum Beispiel sind die perfekte Abdrehhilfe! Man kann sie in jede gewünschte Form schneiden und verzichtet gleichzeitig darauf sie zu benutzen ;0))

Töpferwerkzeug, ModellierhölzerTöpfern WerkzeugTöpferwerkzeugTöpferwerkzeug aus dem HaushaltTöpferwerkzeug aus dem HaushaltTöpferwerkzeug aus dem Haushalt


Ton wieder aufbereiten

Ton hat kein Verfallsdatum! Da er ja so gesehen schon selber von Millionen Jahren alt ist, kann man ihn auch noch ewig lagern. Manchmal entsteht eine grüne Schicht auf dem Ton. Das ist nicht schlimm! Das sind kleine Algen die bei günstigen Umgebungsverhältnissen gut wachsen und eher ein Qualitätszeichen sind. Bei der Verarbeitung stören sie in der Regel nicht und verbrennen nachher im Ofen. Einzig und alleine auf schwarzen Schimmel sollte man achten! Dieser ist gesundheitsschädlich!

Wenn Ton etwas zu trocken geworden ist, aber noch nicht ganz ausgetrocknet ist, dann kann man den Hubel wieder etwas durchfeuchten. Dazu sticht man mehrere Löcher möglichst gut verteilt in den Hubel und gießt diese mit etwas Wasser auf. Lasst alles über Nacht stehen und knetet die Masse am nächsten Tag gut durch. Danach habt Ihr wieder einen sehr gut aufbereiteten Ton.

Ton aufbereitenTon aufbereiten


Blätterschalen

Gerade im Herbst sind solche Blätterschalen ein echter Hingucker! Sucht Euch ein paar schöne Blätter in der Größe der späteren Schale. Walzt Euren Tun ca 1cm dick aus und legt die Blätter darauf. Danach noch einmal mit der Rolle drüber walzen. Nach dem ersten Brand geht Ihr mit zum Bsp brauner Engobe (Todschicker mit Pigment) einmal drüber und wischt die Oberfläche mit einem feuchtem Schwamm wieder ab. Die Reste der Farbe bleibt in den Vertiefungen hängen und somit wird die Blattstruktur sichtbar. Danach nur noch klar glasieren und die Schale ist fertig.

Blätterschalen aus Ton Blätterschale aus TonBlätterschalen aus Ton


Kugelstempel

Denkt immer daran, die schönsten Sachen sind immer die die Ihr selber macht! hier ein Vorschlag wie Ihr Euch ganz einfach Stempel selber anfertigen könnt:

Tonstempel Kugelstempel Tonstempel Kugelstempel selber gemachtTonstempel Rollstempel


Rosen

vielleicht braucht es am Anfang etwas Übung, aber danach ist es so einfach und geht so schnell, dass Ihr einen ganzen Blumenladen herstellen könnt!

Orientiert Euch an den Bildern und arbeitet diese Schritt für Schritt nach. Denkt auch daran, dass eine Rose ein Naturprodukt ist und keine der anderen gleicht!

Töpfern tipps und Tricks Rose modellierenTöpfern tipps und Tricks Rose modellierenTöpfern Tipps und Tricks eine Rose modellierenTipps und Tricks eine Rose modellierenRose modellierenRose modellieren TöpfernTöpfern Rose modellieren Rose töpfern Töpfern Blatt und Rose Töpfern Rose und Bätter modellierenRosen und Blätter töpfernTöpfern Rose und Blätter modellieren


Daumentechnik

Nicht alle Schalen, Tassen oder Gefäße werden immer an der Töpferscheibe gedreht. Die Daumentechnik eignet sich hervorragend um schnell eine kleine Schale oder einen Becher herzustellen. Forme als erstes eine Kugel und steche dann mit dem Daumen in die Mitte ein Loch. Achte darauf, dass Du nicht am anderen Ende wieder raus kommst! Dann drückst du erst immer nur ein bisschen die Ränder zusammen und formst so den Rand aus. Ist die Schale so wie Du sie haben möchtest, dann kannst Du sie ggf noch verzieren oder mit einem Händel versehen. Ich habe mich hier mal für eine kleine Rosse entschieden.

Töpfern Daumentechnik TonkugelTöpfern Daumentechnik Daumen in die Kugel steckenTöpfern Daumentechnik Loch erweioternTöpfern Daumentechnik Schalenränder klopfenTöpfern Daumentechnik Rand verzierenTöpfern Daumentechnik Fertige Schale


Die Schlangentechnik

Eine andere Möglichkeit eine Schale oder ein Gefäß herzustellen ist die Schlangentechnik. Auch wenn ich hier nur eine kleine Schale als Beispiel habe, eignet sie sich besonders gut für größere Gefäße. Achtet darauf, dass die einzelnen Rollen möglichst immer die gleiche Stärke haben und das Ihr alles mit Schlicker gut verbindet.

(Schlicker ist unser sogenannter Tonkleber. Er besteht aus etwas Ton und Wasser. Die zu verbindenden Teile werden erst etwas angeritzt und dann wird etwas Schlickre darauf gestrichen. Danach wird alles gut zusammengedrückt und verstrichen. Mit dieser Methode können sich die zu verbindenden Tonteile nicht wieder lösen.)

Töpfern Platte ausrollenTöpfern Kreis ausschneidenTöpfern Schlangen ausrollenTöpfern Schlange anbringenTöpfern, Schlange befestigenTöpfern Schlangenring verstreichenTöpfern, Ring von außen verstreichenTöpfern, Sachle glattklopfenTöpfern, fertige Schale


Strukturen sichtbar machen

Hier in dem Beispiel möchte ich dem Haus ganz einfach eine natürliche Struktur geben ohne diese erst kompliziert aufzumalen. Bereits vorab habe ich ein bisschen das Mauerwerk angedeutet indem ich dieses etwas eingeritzt habe. Nach dem ersten Brand wird dann mit brauner Engobe (Tonschicker mit Pigment) die Oberfläche zunächst grob eingestrichen. Danach wird mit einem nassen Schwamm drüber gewischt. Die Farbe an der Oberfläche verschwindet und bleibt nur an den Rändern und Vertiefungen hängen. Das Häuschen wirkt jetzt viel natürlicher und räumlicher.

Wichtelhaus, Elfenhaus getöpfertVerwendung der EngobeAbwaschen der Engobe


Schneckenschalen

Schneckenschalen sind nicht nur einfach herzustellen, sondern auch ein toller Blickfang! Wählt Euch eine Schale in der Größe wie die Schneckenschale werden soll. Dann legt Ihr sie mit etwas Frischhaltefolie aus. Die Folie hat den Zweck, dass der Ton nicht an der Schale kleben bleibt. Danach produziert Ihr massenhaft Schnecken. Große und kleine, oder alle gleich, wie auch immer Ihr Euch Eure Schale vorstellt und legt sie in die Schüssel. Alle Schnecken werden dann in der Schale verschmiert. Ggf müsst Ihr noch zusätzlich etwas Ton nehmen, damit die Schale nicht zu dünn wird. Wenn alles fertig ist, kann Euer Werk erst einmal über nacht etwas antrocknen. Als letzte müsst Ihr Eurer Schneckenschale noch einen Fuss oder festen Stand geben. Das einfachste ist, wenn Ihr die Schneckenschale jetzt aus der Schüssel nehmt und auf den Flachen Tisch stellt der Boden sollte dann durch das Gewicht etwas platt werden. Passt aber auf das sie dabei nicht auseinander bricht!

Herstellung SchneckenschaleSchneckenschale WollschaleWollschalen Schneckenschalen


Runder Kreis ohne Schablone:

Töpfern mit Eltern

Ein Bindfaden und zwei Holzspieße helfen Euch einen einen formschönen Kreis zu ziehen.


Abgerundeter Rand

TöpfertippTöpfertipp Formen ausstechenTöpfertipp Formen ausstechenManchmal möchte man gerne einen abgerundeten Rand haben ohne das man ihn abwischen möchte. (da ja sonst die Struktur wieder verschwindet). Legt daher einfach eine Folie drüber und stanzt die Form aus.


Haare und Grasstruktur

Haare aus Ton gestaltenTonpresse

Knoblauchpressen eignen sich hervorragend für die Herstellung von Gras oder Haaren!


Abdrehhilfen

Paketbandhalter getöpfert

Abdrehhilfe verwendenAbdrehhilfe Abdrehhilfe

Nicht alle Werke können so auf der Scheibe abgedreht werden! Hier seht Ihr ein Beispiel für eine mögliche Abdrehhilfe.


Tanzende Teller

Teller auf der Scheibegedreht

 

Teller haben meistens die Angewohnheit, dass sie sich beim Trocknen oder nach dem Brennen in der Mitte leicht nach unten wölben. Die Mitte des Tellers kann dann tiefer liegen als der von Euch abgedrehte Tellerfuß. Der Teller würde jetzt nur noch hin und her wackeln. In diesem Fall spricht man von den tanzenden Tellern.

Denkt also daran nach dem Abdrehen den Boden etwas nach oben zu drücken.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>